Mai-Turnier 2017


Im Mai ging unsere Sommerserie 2017 in die zweite Hälfte und fand endlich wieder im freien statt. Somit konnten wir wieder wie gewohnt statt auf Zeit über ganze Sätze spielen. Unsere 17 Teilnehmer wurden in 2 Vorgruppen gelost und spielten in diesen Jeder gegen Jeden einen Satz. Die beiden Erstplatzierten stiegen in die Finalgruppe auf, nahmen das Ergebnis der direkten Begegnung mit und matchten sich im Finale um den Tagessieg.


Gruppe 1 gewann Raphael ohne Niederlage klar vor Bernd. Auf Platz 3 folgte dann Oleksandr, welcher trotz seiner 3 Siege leider ausscheiden musste. Die Plätze 4 bis 6 gingen an Anton, Herbert und Alexander.


Gruppe 2 wurde klar von Michael dominiert, welcher ebenso wie Raphael in Gruppe 1 ohne Niederlage ins Finale einzog, jedoch war der zweite Platz hart umkämpft und entschied lediglich das Gamesverhältnis. Neben Peter hatten auch Stefan und Aisha jeweils 2 Siege erreicht. Der zweite Gruppenplatz ging wegen des besten Gamesverhältnis an Peter, welcher Stefan auf Platz 3 und Aisha auf Platz vier verwies. Platz 5 belegte Revantha.


Auch Gruppe 3 hatte einen klaren Sieger ohne Niederlage. Christoph behielt dort die weiße Weste und zog gemeinsam mit Ron, welcher im Duell gegen Christian die Oberhand behielt, ins Finale ein. Christian musste sich mit Platz 3 und dem Ausscheiden abfinden, wie auch Axel, Cedric und Andreas ausschieden.


 

Das aus vielen spannenden Spielen bestehende Finale bot mitreißendes Tennis und war offen bis zuletzt. Michael hatte in seiner Begegnung mit Raphael harrt zu kämpfen und behielt letztendlich die Oberhand. Somit war Raphael aus dem Rennen um den Tagessieg, weil auch Christoph schon zuvor gegen ihn gewann. In der letzten Runde standen sich dann Michael und Christoph gegenüber. Beide hatten bis dahin keine Niederlage hinnehmen müssen und somit ging es in diesem Match um den Tagessieg. Etwas überraschend war es dann eine klare Sache für Michael und dieser gewann deutlich gegen Christoph und kürte sich somit zum Mai-Champion. Platz 2 ging an Christoph gefolgt von Raphael.

Die Plätze 4 bis 6 gingen an Ron, Bernd und Peter.