Mai-Turnier 2016


 

 

Im Mai ging die Sommerserie 2016 in Ihre zweite Runde und es trafen sich wieder viele Turnierspieler im Tenniszentrum Arsenal, um beim Mai-Turnier ihr Bestes zu geben.

Diesmal wurde das Teilnehmerfeld endlich wieder einmal durch weibliche Teilnehmer bereichert und so stand einem netten Tennis-Nachmittag nichts im Wege, denn auch die anfänglich bedrohlich erscheinenden Wolken konnten sich der Sonne nicht entgegenstellen.

 

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgetragen!

 

Die Gruppe 1 war fest in der Hand von Winfried, welcher in den 5 Spielen der Vorrunde nur 3 Games abgeben musste und so deutlich vor unserem Youngster Fabian und Cedric die Gruppe klar gewann.

 

Die zweite Gruppe konnte Jorge knapp gefolgt von Roman für sich entscheiden. Den dritten Platz konnte sich Thomas sichern.

 

Der Turniermodus sah vor, dass die ersten drei jeder Gruppe in die Finalrunde aufsteigen und wiederum Round Robin, um den Turniersieg spielten. Jene Begegnungen, welche bereits in den Vorrunden stattfanden, wurden in die Finalgruppe mitgenommen.

 

Die Finalrunde stand dann zu Beginn ganz im Zeichen von Jorge, welcher - zu seinen zwei aus der Vorrunde übernommenen Siegen - gleich mit zwei weiteren klaren Sieden startete. Auch Roman, welcher aus der Vorrunde einen Triumph weniger als Jorge und Winfried zu Buche stehen hatte, startete sehr stark in die Finalrunde. Ein Sieg gegen seinen stärksten Kontrahenten im Kampf um den Sieg der Sommerserie 2016 - Winfried - war der Auftakt von drei Siegen in der Finalrunde. Somit hat er alle Spiele im Finale gewonnen.

 

Gehandicapt von der aus der Vorrunde übernommen Niederlage, war vor der letzten Matchrunde für Roman aber maximal nur mehr der zweite Platz möglich. Dazu wäre aber eine Niederlage von Winfried gegen Jorge Bedingung gewesen. Dieser wiederum hätte für den Turniersieg gegen Jorge einen Sieg mit mind. 5 Games Unterschied benötigt. Eine Ausgangslage, welche auf Grund der heutigen Stärke von Jorge fast utopisch erschien.

Die beiden  "Finalisten" Jorge und Winfried ließen diese Rechenspiele wohl kalt und sie zeigten uns großartiges Tennis und Winfried konnte Jorge klar mit 6:2 besiegen.

Damit gelang es Winfried noch den zweiten Platz gegen Roman absichern, verpasste allerdings, wegen eines um ein Game schlechteren Gameverhältnisses, den Turniersieg, welcher somit verdient an Jorge ging.

Fabian sicherte sich hinter diesen Dreien den vierten Platz, gefolgt von Thomas und Cedric.